Möhne Life

Eine Chance für die Möhne

Mit einer Länge von 65 km gehört die Möhne zu den größten Zuflüssen der Ruhr; bei Brilon im Hochsauerland entspringend durchfließt sie ein vor allem von Grünland geprägtes Tal. Von Osten nach Westen verlaufend bildet das mittlere Möhnetal die Nordgrenze des Rheinischen Schiefergebirges (Sauerland) zur Münsterschen Bucht, lokal zur Soester Börde-Landschaft.

Möhneradweg Life Karte

Anfang 2010 startete dieses Projekt offiziell. Ziel ist die Verbesserung der Flora-Fauna-Habitat-Gebiete (FFH-Gebiete) Möhne Oberlauf und Mittellauf. Das LIFE+ Projekt wird zu 50% über das Umweltfinanzierungsprogramm LIFE (= L’Instrument Finanzier pour l’Environnement) der Europäischen Union finanziert). Dabei sollen im FFH-Gebiet weitere Voraussetzungen für einen erfolgreichen und nachhaltigen Naturschutz in der Möhneaue  geschaffen werden. Gemeinsam mit den Projektpartnern (dem Hochsauerlandkreis, der Biologische Station im Hochsauerlandkreis, der Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz und dem Landschaftsinformationszentrum Möhnesee), möchte der Kreis Soest während der fünfjährigen Projektlaufzeit in insgesamt mehreren Teilbereichen verschiedene Maßnahmen umsetzen.

Mehr Informationen auf www.moehne-life.de